Archivierter Artikel vom 08.03.2015, 16:13 Uhr

Polizei: Betrug bei Facebook

In jüngster Zeit häufen sich Anzeigen aufgrund von Betrugsvorgängen über Facebook-Fakeaccounts.

Wie die Polizei Westerburg berichtet, kopieren Betrüger das Profil eines Mitgliedes inklusive dessen Bilder eins zu eins und kontaktieren dann über diesen Account die Freundesliste der betroffenen Person. Zu erkennen ist der Fakeaccount oft durch Fehler im Namen wie „Muller“ statt „Müller“. Der Betrüger fordert dazu auf, eine Handynummer mitzuteilen. In der Folge werden Codes auf dieses Handy gesendet, die an den Betrüger weitergegeben werden sollen. Hierdurch werden Zahlungen freigegeben. Die Polizei rät, keine Codes über Facebook herauszugeben und entsprechende Accounts an Facebook zu melden.