Archivierter Artikel vom 24.10.2020, 15:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Pilze sammeln ist „Waldbaden für Männer“: Geführte Wanderungen sind stets sehr beliebt

Gelbmilchender Helmling, Saitenstieliger Knoblauchschwindling, Klebriges Schönhorn: Fantasievolle Namen für Gewächse des Waldes, die jetzt Hochsaison haben – Pilze. Viel Genießbares war nicht unter den Funden, als sich ein rundes Dutzend Interessierter mit Dr. Klaus Trumm im Wald bei Wolfskirchhof nahe Niederelbert auf die Suche machte. Lehrreich und unterhaltsam aber war die Pilzwanderung der Volkshochschule Montabaur allemal. Und ein paar sehr schmackhafte und große Riesenschirmlinge sowie einige Stockschwämmchen füllten dann doch die Körbe.

Von Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 3 Minuten