Archivierter Artikel vom 31.03.2019, 10:36 Uhr
Alpenrod

Pferde scheuten bei Alpenrod: Kutscher erleidet nach Sturz schwere Kopfverletzungen

Ein Kutscher stürzte bei Alpenrod zu Boden und erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber nach Siegen ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Der Rettungshubschrauber in Aktion.
Foto: Symbolfoto: Sascha Ditscher

Das Pferdegespann war am Samstagnachmittag auf einem Verbindungsweg zwischen Alpenrod und Gehlert unterwegs. Nachdem ein Fahrzeug das Gespann überholte, scheuten die Pferde plötzlich.

Unkontrolliert wechselten die Pferde daraufhin die Zugrichtung, der Kutscher stürzte zu Boden.

eck