Archivierter Artikel vom 26.03.2017, 10:25 Uhr
Bad Marienberg

Pfeil verfehlt Hund nur knapp

Ein bislang unbekannter Mann soll im Bereich des Wildparks in Bad Marienberg mit einem Sportbogen auf einen Hund geschossen haben. Der Pfeil verfehlte das Tier nur knapp.

Ein bislang unbekannter Mann soll im Bereich des Wildparks in Bad Marienberg mit einem Sportbogen auf einen Hund geschossen haben. Der Pfeil verfehlte das Tier nur knapp.
Ein bislang unbekannter Mann soll im Bereich des Wildparks in Bad Marienberg mit einem Sportbogen auf einen Hund geschossen haben. Der Pfeil verfehlte das Tier nur knapp.
Foto: Pixabay

Wie die Polizei Hachenburg gestern berichtete, war am Freitag ein ein Spaziergänger gegen 9.45 Uhr mit seinen beiden Hunden im Wildpark unterwegs, als er zwei Männer, die mit Pfeil und Bogen bewaffnet waren, beobachtete. Einer der beiden Männer soll dann auf einen der Hunde angelegt und geschossen haben. Glücklicherweise wurde das Tier jedoch durch den verwendeten Sportpfeil verfehlt. Anschließend entfernten sich die Männer in unbekannte Richtung. Der Spaziergänger konnte eine der Personen wie folgt beschreiben: Etwa 35 bis 40 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, dunkler Parka und dunkle Hose. Er trug einen Rucksack.

Die Polizei fragt: Wem sind in dem genannten Tatzeitraum im Bereich des Wildparks verdächtige Personen bzw.. Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise unter 02662/955 80 oder per E-Mail (PIHachenburg@Polizei.rlp.de) an die Polizei in Hachenburg.