Plus
Montabaur/Ötzingen

Pandemie weckt bei Schülern den Forschergeist: Zehnklässlerinnen gewinnen Jugend-forscht-Regionalwettbewerb

Der Ausbruch der Corona-Pandemie vor einem Jahr hat bei Schülern des Montabaurer Mons-Tabor-Gymnasiums (MTG) den Forschergeist geweckt. Trotz eingeschränkter Betreuungsmöglichkeiten an der Schule nahmen 20 Mädchen und Jungen mit insgesamt zehn Projekten an den Regionalwettbewerben von Jugend forscht teil. Einige Arbeiten beschäftigten sich explizit mit Fragestellungen rund um das Virus, und ein Projekt wurde letztlich sogar Sieger im Fachbereich Biologie in Koblenz.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten