Archivierter Artikel vom 08.05.2017, 19:17 Uhr
Plus

„Ohne vernünftige Ausbildung geht es nicht“

Für alle jungen Menschen, die es heutzutage auf die Theaterbühnen zieht, hat Carla Siebecke-Strüder einen Tipp: „Sie sollten auf jeden Fall erst an einer Schauspielschule eine vernünftige Ausbildung absolvieren und sich dann der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger (GDBA) anschließen. Ohne Ausbildung und Mitgliedschaft in dieser Vertretung geht es nicht, weil der Beruf mit zu vielen Risiken und Unsicherheiten verbunden ist“, ist sich die erfahrene Schauspielerin sicher. Die GDBA ist die gewerkschaftliche Organisation der Bühnenangehörigen. Sie wurde 1871 von Ludwig Barnay in Weimar gegründet. In ihr sind Mitglieder des künstlerischen und des künstlerisch-technischen Bereiches der Theater in Deutschland organisiert.