Koblenz/Westerburg

Oberwesterwälder Drogendealer erhält von Gericht eine Bewährungschance

Mit einer Überraschung endete der Prozess gegen einen 55 Jahre alten Mann aus dem oberen Kreisgebiet, der sich wegen des Handels mit Cannabis, Amphetaminen und Ecstasy-Pillen am Koblenzer Landgericht verantworten musste: Das Gericht verurteile den 19-fach vorbestraften Mann zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren. Die Verteidigung verzichtete auf Rechtsmittel, die Staatsanwaltschaft gab hierzu keine Erklärung ab. Der Angeklagte und seine Frau nahmen das Urteil mit großer Erleichterung entgegen. Es flossen sogar reichlich Tränen.

Michael Wenzel Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net