Archivierter Artikel vom 13.10.2010, 17:37 Uhr
Montabaur

Neunjährige wird bei Zugfahrt von Eltern getrennt

Ein neunjähriges Mädchen ist auf der Zugfahrt von Montabaur zum Frankfurter Flughafen unfreiwillig von seinen Eltern getrennt worden.

Montabaur – Ein neunjähriges Mädchen ist auf der Zugfahrt von Montabaur zum Frankfurter Flughafen unfreiwillig von seinen Eltern getrennt worden.

Als das Kind schon im ICE stand und der Vater gerade das Gepäck einladen wollte, schlossen sich die Türen des Zuges plötzlich, wie die Bundespolizei am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Trotz verzweifelter Rufe des Mädchens und der Eltern auf dem Bahnsteig setzte sich der ICE in Bewegung. Zwei Bundespolizisten, die bei dem Vorfall am Dienstag zufällig im Zug waren, kümmerten sich sofort um das weinende Kind.

Die Eltern meldeten sich bei der Deutschen Bahn am Bahnhof Montabaur und wurden daraufhin mit einem Taxi zum Flughafen gefahren. Bis zu ihrer Ankunft betreuten Mitarbeiter der Bahn das Kind. Nach der Familienzusammenführung konnte dann der gemeinsame Türkei- Urlaub starten.