Westerwaldkreis

Neue Regeln: Das ändert sich im Corona-Risikogebiet Westerwald

Seit dem Wochenende ist auch der Westerwaldkreis Corona-Risikogebiet. Der sogenannte Inzidenzwert, der die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angibt, überschritt am Sonntag die kritische Marke von 50 und lag am Montag bei 84,2. Um die schnelle Verbreitung des Virus einzudämmen, hat eine Corona-Task-Force aus Land und Kreis zusätzliche Regeln beschlossen, die am Mittwoch in Kraft treten und vorläufig bis zum 11. November gelten. Ziel sei es, eine Verlangsamung des Infektionsgeschehens zu erreichen, damit unter anderem das Gesundheitsamt weiterhin die sehr sinnvolle Kontaktnachverfolgung gewährleisten kann, erläutert Landrat Achim Schwickert. Unsere Zeitung beantwortet hierzu die wichtigsten Fragen.

Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net