Archivierter Artikel vom 25.11.2020, 17:15 Uhr
Rennerod

Nächster Auftritt bei „The Voice of Germany“: Daumendrücken für Renneroder Nico Traut

Nachdem sich Nico Traut bei den Battles gegen Michelle Schulz mit seiner Interpretation von „Cry me a river“ von Justin Timberlake durchsetzen konnte, geht es jetzt für den 22-jährigen Renneroder in dem Talentewettbewerb „The Voice of Germany“ in den Sing-Offs weiter. Welches Lied der frisch verliebte Westerwälder dabei singen wird, und ob er seinen Coach Nico Santos so wie bei den Blind Auditions überzeugen kann, das wird am Donnerstagabend entschieden.

Foto: Röder-Moldenhauer

Nico Traut ist am Donnerstag, um 20.15 Uhr bei der nächsten Runde von „Voice“ auf Pro Sieben zu sehen. Dann heißt es Daumendrücken für den sympathischen Westerwälder, der eine Stimme hat, mit der er als Musiker Fuß fassen könnte, wie sein Coach Nico Santos sagt. bau