Plus
Koblenz/Westerwald

Nach widersprüchlicher Zeugenaussage: Mutmaßlicher Dealer kommt auf freien Fuß

Von Marvin Conradi
Foto: dpa/Symbolfoto

Das Koblenzer Landgericht hat einen mutmaßlichen Westerwälder Drogendealer aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sich der wichtigste Belastungszeuge im Prozess in Widersprüche verwickelt hatte. Diesem droht nun ebenfalls ein Gerichtsverfahren. Der 24-jährige Angeklagte kann hingegen mit einem milderen Urteil rechnen, als zunächst zu vermuten war.

Lesezeit: 2 Minuten
Die Staatsanwaltschaft warf dem Mann vor, mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen Handel getrieben und diese gewinnbringend veräußert zu haben. Den Haftbefehl gegen den 24-jährigen Mann hob Richter Andreas Groß nunmehr auf – zu widersprüchlich waren die Aussagen des „Kronzeugen“. Dieser hatte zunächst bei einer Polizeivernehmung behauptet, dass der 24-Jährige mit ...