Plus
Melbourne/Westerburg

Nach Spurensuche in Westerburg: Australier kehrte unverrichteter Dinge in seine Heimat zurück

Klaus Jungling aus einem Vorort von Melbourne begab sich auf die Spuren seiner Eltern, die 1953 nach Australien ausgewandert waren. Er folgte der Fährte des Vaters bis in die Oberstadt von Westerburg, wo sein Vater Oskar Jungling als junger Mann zum Reichsarbeitsdienst einberufen worden war. Doch den einstigen Standort des RAD-Lagers fand er nicht. Zurück auf dem Fünften Kontinent wandte er sich an unsere Zeitung.

Von Michael Wenzel Lesezeit: 6 Minuten