Archivierter Artikel vom 11.08.2018, 17:35 Uhr
Selters

Nach schwerem Unfall bei Selters: Motorradfahrer wird mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Auf der L 304 zwischen Maxsain und Selters kam es am Samstagnachmittag zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer fuhr auf einen Lkw auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Motorradfahrer auf einen Lkw aufgefahren. Der ZWeiradfahrer zog sich schwere Kopfverletzungen zu.
Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein Motorradfahrer auf einen Lkw aufgefahren. Der ZWeiradfahrer zog sich schwere Kopfverletzungen zu.
Foto: Steube

Gegen 14.35 Uhr fuhr ein Lkw mit Betonpumpe auf der L 304 aus Maxsain kommend nach Selters. Dahinter folgten zwei Motorradfahrer. Kurz vor dem Kreisel an der Unterführung der Umgehungsstraße Selters, beschleunigte einer der beiden Motorradfahrer plötzlich stark und prallte auf das Heck des langsam fahrenden Lkw vor ihm auf.

Ob es sich um einen Fahrfehler oder einen Defekt an dem Zweirad gehandelt hatte, konnte bisher nicht ermittelt werden. Der 50-jährige Fahrer aus dem Oberwesterwald erlitt schwere Kopfverletzungen und war nicht mehr ansprechbar. Der Motorradfahrer trug zum Unfallzeitpunkt keinen vorschriftsmäßigen Schutzhelm, sondern lediglich einen Sporthelm. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik nach Neuwied gebracht. Das erheblich beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt und sichergestellt.

nbo