Archivierter Artikel vom 03.08.2020, 18:00 Uhr
Westerwaldkreis

Nach drohender Sperre: Wäller Vertretungslehrerin findet (vorerst) neuen Vertrag

Gute Nachricht für Natalie Wenig: Der Französisch- und Spanischlehrerin wurde wieder ein Vertretungsvertrag angeboten und sie wird für ein weiteres Jahr am Mons-Tabor-Gymnasium unterrichten. Die drohende Sperre durch eine neue Verfahrenspraxis der Landesregierung ist damit abgewendet – allerdings nur fürs Erste und nur in diesem Einzelfall.

Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net