Plus
Montabaur/Wirges

Nach Drogenhandel an Mogendorfer Spielplatz: 38-jähriger Dealer kommt mit einer Bewährungsstrafe davon

Von Marvin Conradi
Foto: dpa/Symbolfoto

Wegen gewerbsmäßigen Betäubungsmittelhandels in elf Fällen hat das Schöffengericht in Montabaur einen Mann aus der Verbandsgemeinde Wirges zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt. Nach einem Geständnis des 38-Jährigen sah das Gericht im Zuge einer Verständigung zwischen der Staatsanwaltschaft Koblenz und der Verteidigung von einer zeitaufwendigen Beweisaufnahme ab.

Lesezeit: 2 Minuten
Die Staatsanwaltschaft warf dem Angeklagten vor, im Jahr 2018 in elf Fällen mit Amphetaminen und Cannabis gehandelt zu haben, um finanziell seinen eigenen Konsum zu sichern. Mehrfach schrieben fremde Männer den Angeklagten an, mit der Bitte, ihnen „50, Schnell“ oder „50, Grün“ zu verkaufen. Während „Schnell“ in der Drogenszene eines von ...