Plus
Westerwaldkreis

Nach der Hochwasserkatastrophe: Junge Mutter aus dem Westerwald gibt Flutopfern ein Obdach

Lang überlegt hat Annelie Prinz nicht – und gezögert gar nicht: Als die junge Mutter aus Wittgert von einer Bekannten hört, dass Menschen aus dem Flutgebiet an der Ahr eine Bleibe suchen, bietet sie eine Unterkunft im Haus der Familie an. Im Lauf der Wochen wird daraus viel mehr als nur ein Asyl – „eine Herausforderung“, sagt sie ehrlich, der sie sich aber gern stellt.

Von Katrin Maue-Klaeser Lesezeit: 4 Minuten
+ 815 weitere Artikel zum Thema