Archivierter Artikel vom 16.11.2020, 18:11 Uhr
Westerwaldkreis

Nach Brandstifterserie an Autos im Westerwald: Zwei Frauen unter Verdacht

Die Montabaurer Kriminalpolizei hat zwei junge Frauen verhaftet, die insgesamt neun Fahrzeuge im oberen Westerwald angezündet haben sollen. Die Serie von Brandstiftungen hält die Menschen im Raum Rennerod seit dem Spätsommer in Atem.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Zuletzt ging am frühen Samstagmorgen ein Auto in Flammen auf, dieses Mal auf einem Parkplatz des sogenannten Wasserbettenhotels am Siegerlandflughafen bei Burbach. Im Zuge der Ermittlungen konkretisierte sich der Tatverdacht gegen zwei Frauen im Alter von 26 und 29 Jahren. Diese konnten am Samstagmorgen gegen 4 Uhr in Tatortnähe durch die Polizei festgenommen werden.

Sie stammen aus der Verbandsgemeinde Rennerod und wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Koblenz noch am Samstag dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt. Sie sollen auch für Brandstiftungen an Fahrzeugen in Rennerod, Seck, Pottum, Emmerichenhain und Hahn bei Bad Marienberg verantwortlich sein. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.