Archivierter Artikel vom 06.01.2018, 12:00 Uhr
Plus

Musiker im Porträt: Wie das Leben von Star-Cellist Benedict Klöckner aus Neuhäusel aussieht [mit Video]

Benedict Klöckner bewegt sich leicht mit den Klängen seines Cellos. Der Bogen fließt sanft über die Saiten. Das Ahornholz des alten Instruments ist mit einer Lackschicht überzogen. Es glänzt im Licht der Lampe. Der Star-Cellist sitzt im Wohnzimmer seines Elternhauses in Neuhäusel. Das Cello leicht mit den Beinen gestützt, spielt er The Swan von dem französischen Komponisten Camille Saint-Saens aus „Der Karneval der Tiere“. Er lächelt leicht, schaut in die Ferne. Als könnte er die Geschichte von dem Schwan, der majestätisch über das Wasser gleitet, vor seinen Augen sehen.

Lesezeit: 5 Minuten