Müschenbach

Müschenbach: Helfer retten 83-Jährigen aus brennendem Auto

Nur durch das entschlossene Eingreifen eines Ersthelfers und von Sanitätern konnte ein 83-Jähriger am Dienstagnachmittag aus seinem brennenden Auto gerettet werden.

Die Besatzung des Rettungswagen war zufällig an der Unfallstelle bei Müschenbach vorbei gekommen. Schon bei geringfügig langsamerem Einschreiten wäre jede Hilfe für den Fahrer zu spät gewesen, nimmt die Polizei an. Der Senior war gegen 16.50 Uhr auf der B 414 zwischen Kroppach und Müschenbach in einer Rechtskurve vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug durchfuhr einige Meter den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer schwer verletzt, das Fahrzeug wurde komplett deformiert und geriet in Brand. Bevor der Pkw völlig ausbrannte, hatten die Helfer den Fahrer aus dem Auto geschafft. Er wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Wegen der Rettungsmaßnahmen musste die B 414 für zwei Stunden komplett gesperrt werden. mm