Plus
Westerburg

Montessori-Schule Westerwald stellte sich vor

Beim „Tag der offenen Tür“ stellte sich die Freie Montessori-Schule
Westerwald vor. Gemeinsam segneten Pfarrer Ralf Hufsky und Pfarrer Eckehard
Brandt das Gelände und die Gebäude im „Wäller Park“. Viele Besucher nutzten
die Gelegenheit, sich in der Schule umzusehen und erfreuten sich an dem
abwechslungsreichen Rahmenprogramm.
Beim „Tag der offenen Tür“ stellte sich die Freie Montessori-Schule Westerwald vor. Gemeinsam segneten Pfarrer Ralf Hufsky und Pfarrer Eckehard Brandt das Gelände und die Gebäude im „Wäller Park“. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich in der Schule umzusehen und erfreuten sich an dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Foto: Angela Baumeier

Nach einem Jahr großer Vorbereitungszeit, viel Arbeit, Spaß und Freude stellte sich nun die Freie Montessori-Schule Westerwald bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vor. Viele Schüler, Eltern, Pädagogen, Vertreter anderer Schulen und der Politik sowie weitere Interessierte nutzten die Gelegenheit, bei der Einsegnung der Gebäude und des Geländes dabei zu sein und sich über die private Bildungseinrichtung zu informieren. „

Lesezeit: 2 Minuten
Westerburg - Nach einem Jahr großer Vorbereitungszeit, viel Arbeit, Spaß und Freude stellte sich nun die Freie Montessori-Schule Westerwald bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit vor. Viele Schüler, Eltern, Pädagogen, Vertreter anderer Schulen und der Politik sowie weitere Interessierte nutzten die Gelegenheit, bei der Einsegnung der Gebäude und ...