Archivierter Artikel vom 17.11.2017, 18:19 Uhr
Plus
Montabaur

Montabaurer Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für Kita-Neubau in Horressen

Zu unsicher war dem Stadtrat Montabaur die Antwort auf die Frage: Wie nachhaltig könnte das Gebäude der Kindertagesstätte St. Johannes in Montabaur-Horressen tatsächlich saniert werden? Deshalb entschied die große Mehrheit der Ratsmitglieder: Es soll ein neues Kita-Gebäude gebaut werden. Und nicht nur das: Bis der Neubau fertig ist, soll – nach Möglichkeit ebenfalls in Horressen – eine kleine Containersiedlung aufgestellt werden, um die rund 60 Kita-Kinder auch in der Übergangszeit in ihrem gewohnten sozialen Gefüge zu betreuen. Die Planungen bringt nun Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland schnellstmöglich auf den Weg. Ein Gutachten hatte ergeben, dass verschiedene Räume der Kita von Schimmel befallen sind. Das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises ließ daraufhin das Gebäude schließen (die WZ berichtete).

Von Susanne Willke Lesezeit: 2 Minuten