Archivierter Artikel vom 20.12.2011, 13:56 Uhr
Plus
Montabaur

Mons-Tabor-Bad in Montabaur muss weiter bezuschusst werden

Der Preis für Wasser bleibt auch im Jahr 2012 in der Verbandsgemeinde Montabaur unverändert. Die laufenden Entgelte für die Abwasserbeseitigung allerdings werden angehoben. Vor allem drei Faktoren sind ausschlaggebend für den Anstieg: die Aktivierung der Kläranlage Nentershausen, erhöhte Aufwendungen für Klärschlammentsorgung infolge der Leerung der Klärteiche der Kläranlage Holler und erhöhte Energiekosten. Als Sorgenkind gilt das Mons-Tabor-Bad in Montabaur, das mit einem Minus von 860 000 Euro rote Zahlen schreibt.

Lesezeit: 2 Minuten