Archivierter Artikel vom 24.05.2011, 12:07 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Mittel für Jobcenter Westerwald erheblich gekürzt

Das in Kooperation von Westerwaldkreis und Arbeitsagentur betriebene Jobcenter Westerwald muss bei der Wiedereingliederung Langzeitarbeitsloser in den Arbeitsmarkt in diesem Jahr mit erheblich gekürzten Mitteln auskommen. Für alle Instrumente der Eingliederung, zu denen Qualifizierungen, Umschulungen und auch die sogenannten Ein-Euro-Jobs gehören, standen im vergangenen Jahr insgesamt knapp 7,3 Millionen Euro zur Verfügung. In diesem Jahr sind es nur noch 4,7 Millionen Euro; ein drastischer Einschnitt.

Lesezeit: 2 Minuten