Plus
Westerburg

Mit Waffe und Tod gedroht: SEK holt Mann nach Saufgelage aus dem Bett

Es sollte eine gesellige Runde werden im November vergangenen Jahres, doch dann gerieten die Dinge wegen des gestiegenen Alkoholpegels aus dem Ruder. Einer der Zechbrüder zog eine Waffe, richtete sie einem anderen an den Kopf und drohte damit, ihn zu erschießen. Noch in der gleichen Nacht wurde der „Waffenbruder“ von einem Sondereinsatzkommando der Polizei aus dem Bett geholt.

Von Michael Wenzel
Lesezeit: 3 Minuten
Ein Gericht in Westerburg verurteilte den 53-Jährigen jetzt zu neun Monaten Gefängnis. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt – eine letztmalige Chance für den Angeklagten. Es war der 20. November vergangenen Jahres. Vier Männer saßen wenige Kilometer von Westerburg entfernt in einer Wohnung zusammen. Man sprach dem Alkohol reichlich zu, als ...