Archivierter Artikel vom 02.07.2022, 06:22 Uhr
Plus
Montabaur

Mit Technik aus Montabaur: Wie Amokfahrer gestoppt werden sollen

Berlin, 19. Dezember 2016: Attentäter Anis Amri steuert mit einem Lkw in eine Menschenmenge auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. 13 Personen sterben, Dutzende werden verletzt. Die Amokfahrt sorgte bundesweit für Entsetzen – und eröffnete eine Debatte darüber, wie solche Taten künftig verhindert werden können. Seitdem hat sich ein neuer Markt in der Straßenverkehrstechnik entwickelt, in dem eine Firma aus Montabaur eine Hauptrolle spielt.

Von Matthias Kolk Lesezeit: 3 Minuten