Archivierter Artikel vom 22.04.2019, 13:06 Uhr
Staudt

Mit Schusswaffe, aber ohne Führerschein am Steuer: Polizei stoppt flüchtigen 24-Jährigen im Westerwald

Gleich wegen drei verschiedener Vergehen wird sich ein 24-Jähriger in Zukunft verantworten müssen. Der Audifahrer flüchtete am Sonntagmorgen nicht ohne Grund vor der Polizei, wie sich später herausstellte.

Staudt
Foto: dpa

Wie die Polizei Montabaur mitteilt, wollten die Beamten am Ostersonntag gegen 4 Uhr einen Audifahrer kontrollieren. Statt anzuhalten, missachtete der Pkw-Fahrer jedoch die Zeichen der Polizei. Der 24-Jährige gab vielmehr Gas und lieferte sich eine mehrminütige Verfolgsungsfahrt mit den Beamten. Den Polizisten gelang es letztlich bei Staudt in einer scharfen Linkskurve, kurz vor der Auffahrt zur Bundesstraße 255, den Audi zu stoppen und den Fahrer festzunehmen.

Wie sich letztlich herausstellte, war der 24-Jährige nicht ohne Grund geflüchtet. Nach Polizeiangaben, war er zwar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, dafür hatte er Drogen und eine Schreckschusswaffe bei sich. Gegen den Audifahrer wurde daher ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Betäubungsmittel sowie gegen das Waffengesetz eingeleitet.

aeg/Polizeibericht