Archivierter Artikel vom 23.02.2019, 16:14 Uhr
Montabaur

Mit Gespann bei Montabaur verunglückt: Verkehrsbehinderungen nach Unfall auf A3

Ein Autofahrer ist am Samstagnachmittag mit seinem Gespann auf der Autobahn 3 bei Montabaur verunglückt.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.
Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.
Foto: Polizei

Wie die Autobahnpolizei berichtet, war der Mann gegen 13.05 Uhr in Richtung Frankfurt unterwegs, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Höhe des Rastplatzes Heiligenroth die Kontrolle über sein Gespann verlor.

Demnach schaukelte sich der Wagen samt Anhänger mit geladenem Fahrzeug derart auf, dass er sich um 180 Grad über zwei Fahrstreifen drehte und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Verletzte wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. In der Folge kam es im Zuge der Bergungsarbeiten und der Sperrung des rechten Fahrstreifens zu Verkehrsbehinderungen.

eck