Archivierter Artikel vom 04.03.2016, 11:10 Uhr
Montabaur

Mit 2,07 Promille auf der Autobahn unterwegs: Lkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall

Am Mittwoch kam ein 49-jähriger Lkw-Fahrer, der auf der A 3, Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs war, gegen 6.45 Uhr in Höhe der Gemarkung Sessenhausen nach rechts von der Fahrbahn ab.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: Stephan Jansen

Dabei touchierte der Lkw die Schutzplanken auf einer Länge von ungefähr 80 Metern. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Sattelzug musste geborgen und abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.