Wirges

Messungen angeordnet: Methangas tritt in Wirgeser Baugebiet aus

Im Wirgeser Neubaugebiet „Steinerne Brücke“ tritt offensichtlich bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres Methangas aus. Woher das Gas genau stammt, wie explosiv die Gasentwicklung ist und mit welchen Maßnahmen gegen die Emissionen vorgegangen werden soll, ist zurzeit noch unklar. Wie im Rahmen der jüngsten Sitzung des Wirgeser Stadtrates bekannt wurde, hat die zuständige Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) Regionalstelle Montabaur bereits Mitte April zwei Bohrungen mit einer Gasmessung angeordnet. Die Messungen sollen Aufschluss darüber geben, welche Ursache die rätselhafte Gasentwicklung in einem Wohnhaus im Gebiet „Steinerne Brücke“ hat.

Stephanie Kühr Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net