Wallmerod

Mehr Platz für die Wasserwerke: Altes Forstamt wird saniert und umgebaut

Eine räumliche Veränderung steht den Verbandsgemeindewerken Wallmerod bevor: Das Betriebsgebäude der Wasserversorgung, das ehemalige Forsthaus, soll umgestaltet werden. Hintergrund dafür ist, dass zusätzliche Flächen für Lager und Verwaltung benötigt werden, die im Rathaus nicht vorhanden sind. VG-Bürgermeister Klaus Lütkefedder unterstreicht: „Wir stoßen in der Verwaltung an Kapazitätsgrenzen. Es gibt immer mehr Teilzeitkräfte, für die wir auch Räumlichkeiten vorhalten müssen.“

Angela Baumeier Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net