Westerwaldkreis

Mehr Haustiere in Tierheimen: Pandemie sorgt für unbegründete Angst bei Besitzern im Westerwald

Bei vielen Haustierbesitzern im Westerwaldkreis macht sich dieser Tage Verunsicherung breit. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Hunde und Katzen ebenfalls das Coronavirus haben beziehungsweise übertragen können. Ein Umstand, der bei dem einen oder anderen Halter dazu führen dürfte, momentan kein neues Tier aufnehmen, sondern stattdessen lieber eines abgeben zu wollen. Die Angst ist bislang jedoch unbegründet.

Fabian Herbst Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net