Archivierter Artikel vom 04.05.2017, 12:00 Uhr
Plus
Zehnhausen b

Marienaltärchen erinnert an frühere Zeiten: Zehnhäuser kümmern sich um Gedenkstätte

 W. Der Mai wird in der katholischen Kirche auch als Marienmonat bezeichnet. In diesem Frühlingsmonat, in dem die Natur nach der Winterpause so richtig zu neuem Leben erwacht, gedenkt die Kirche der Mutter Jesu, der Gottesmutter. Sie ist der Inbegriff des neuen Lebens, da sie den Messias, Jesus Christus, geboren hat, der den Tod besiegt und für alle das Leben in Fülle gebracht hat. Auch in unserer Region wird im Mai in besonderer Weise die Muttergottes verehrt.

Von Hans-Peter Metternich Lesezeit: 3 Minuten