Archivierter Artikel vom 25.06.2020, 06:00 Uhr
Hachenburg/Koblenz

Mann vor Gericht: Hat dieser Westerwälder Hachenburgs Bürgermeister angegriffen?

Er trägt regelmäßig einen markanten Ledermantel aus dem Dritten Reich, soll Kontakte in die rechte Szene haben und für Ausschreitungen im Hachenburger Rathaus verantwortlich sein: Ein 43-jähriger Mann aus Hachenburg muss sich seit Mittwoch vor dem Koblenzer Landgericht verantworten. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, Hachenburgs Bürgermeister Peter Klöckner im Rathaus der Verbandsgemeinde tätlich angegriffen zu haben. Zudem soll er im Streit mit seinem Ex-Vermieter diesen mit einem Messer bedroht haben. Doch der Angeklagte, der zurzeit stationär in der Psychiatrie in Wissen untergebracht ist, präsentierte der Strafkammer am Landgericht Koblenz seine ganz eigenen Theorien.

Marvin Conradi Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net