Archivierter Artikel vom 28.04.2022, 06:45 Uhr
Plus
Westerburg

Mann aus VG Hachenburg steht vor Gericht: Hat der tüchtige Handwerker grundlos zugestochen?

Der gefährlichen Körperverletzung ist ein heute 45-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Hachenburg angeklagt. Er soll im Sommer 2020 einen Bekannten mit einem Faustschlag ins Gesicht und einem Tritt aus seiner Wohnung befördert haben. Rund drei Wochen später soll er zudem zu nächtlicher Stunde einen Mann, der auf einer Bank eines Busbahnhofes saß, unvermittelt – nach einer Pöbelei – mit einem Messer eine Schnittwunde zugefügt haben.

Von Angela Baumeier Lesezeit: 3 Minuten