Westerwald

Lost Places im Westerwald: Die Jagd nach den verlorenen Schätzen

Der Putz bröckelt von den Wänden, Schimmel bildet sich an der Decke. Vergilbte Tapeten, zerborstene Scheiben und verrostete Gegenstände. Unkraut, das zwischen den Fußbodenfugen emporsprießt. Regenwasser sammelt sich in den Ecken. Was im ersten Moment ein abbruchreifes Gebäude vermuten lässt, ist für einige Menschen ein wahrhaft anziehender Ort. Die Rede ist von sogenannten Lost Places – verlassene und in Vergessenheit geratene Bauwerke mit einer geheimnisvollen Atmosphäre. Die Suche nach diesen Orten ist längst Trend und findet auch im Westerwald immer mehr Anhänger.

Fabian Herbst Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net