Archivierter Artikel vom 24.02.2011, 09:03 Uhr
Westerwaldkreis

Lkw-Unfall auf der A 3: Fahrer aus dem Westerwaldkreis schwer verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Lastwagen ist auf der A3 in der Nacht zum Donnerstag ein Lkw-Fahrer aus dem Westerwald schwer verletzt worden.

Das stark beschädigte Führerhaus des Lastwagens, der Donnerstagnacht auf der A3 bei Montabaur auf einen Sattelzug aufgefahren ist. Quelle: Autobahnpolizei Montabaur
Das stark beschädigte Führerhaus des Lastwagens, der Donnerstagnacht auf der A3 bei Montabaur auf einen Sattelzug aufgefahren ist. Quelle: Autobahnpolizei Montabaur

Nach Polizeiangabe war der 33-Jährige, der in Richtung Frankfurt fuhr, mit seinem Lkw in Höhe Montabaur vermutlich infolge eines zu geringen Sicherheitsabstandes gegen 0.25 Uhr auf einen Sattelzug gekracht, dessen Auflieger durch den Aufprall nach links gegen die Mittelschutzplanken geschleudert wurde und dort zum Stehen kam. Der mutmaßliche Unfallverursacher musste mit schweren Verletzungen aus dem stark beschädigten Führerhaus seines Lastwagens geborgen werden. Durch Trümmerteile auf der Fahrbahn wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf circa 80000 Euro geschätzt. Während der Bergungsarbeiten kam es nach Polizeiangaben zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Die Autobahnmeisterei war im Einsatz.