Plus
Marienstatt

Liane Bednarz informiert: Rechtspopulisitische Gesinnungen in Teilen der Kirchen

Wie hat die Pandemie das Nachdenken über Freiheit verändert? Dieser Frage gehen Martin W. Ramb und Holger Zaborowski, die Köpfe der Veranstaltungsreihe „Denkbares“, in einem fünftägigen philosophischen Festival an verschiedenen Orten in der Region Rhein-Lahn, Mittelrhein und Westerwald nach. Voller Zuversicht, dass das Denken selbst ein Akt der Freiheit ist, haben sie ausgesuchte Referentinnen und Autoren eingeladen, zusammen mit dem Publikum nachzudenken. Im Kloster Marienstatt zeigte die Juristin und Publizistin Liane Bednarz auf, wie sich rechtspopulistische Weltanschauung auch in Teilen der evangelischen, evangelikalen und katholischen Christenheit verbreitet.

Lesezeit: 2 Minuten