Archivierter Artikel vom 02.05.2015, 10:27 Uhr
Unnau

Leerstehende Gaststätte stand in Flammen: Feuerwehren in Unnau im Großeinsatz

Lichterloh in Flammen hat in der Nacht zum Samstag eine leerstehende Gaststätte in Unnau im Westerwald gestanden. Die Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Lesezeit: 2 Minuten

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Bei dem Hausbrand in Unnau ist in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, erheblicher Sachschaden entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Foto: Röder-Moldenhauer

Kurz vor 3 Uhr in der Nacht teilten mehrere Anrufer über Notruf der Polizei in Hachenburg mit, dass an der Erbacher Straße in Unnau ein leerstehendes Haus brennen würde. Und tatsächlich: Das Dachgeschoss und das Treppenhaus einer ehemaligen Gaststätte standen in Flammen. Glücklicherweise hielt sich kein Mensch in dem Gebäude auf.

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Der Wohnhausbrand in Unnau löste in der Nacht zum Samstag, 2. Mai 2015, einen Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren aus. Foto: Röder-Moldenhauer

Die alarmierten Feuerwehren von Unnau, Bad Marienberg, Nistertal und Hachenburg waren über Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der entstandene Sachschaden dürfte bei 100.000 bis 150.000 Euro liegen. Hinweise auf die Brandursache liegen laut Polizei derzeit nicht vor.