Archivierter Artikel vom 21.06.2021, 06:00 Uhr
Plus
Westerwald

Landwirtschaft: Nasser Mai sorgt für genügend Viehfutter

Die Landwirte des Westerwaldes sind zufrieden mit dem kühlen und nassen Mai. Denn es bestätigt sich die Bauernregel „Ist der Mai kühl und nass, füllt’s dem Bauern Scheun‘ und Fass“. Für die Region Westerwald bedeutet das vor allem: Die Landwirte konnten genug Futter für ihr Vieh ernten und müssen in diesem Jahr nicht teuer und unökonomisch Silage und Heu zukaufen wie in den vergangenen drei trockenen und heißen Jahren. Das bestätigen die Landwirte der Kreise Westerwald, Neuwied und Altenkirchen des Bauernverbandes Rheinland-Nassau unisono.

Lesezeit: 2 Minuten