Plus
Westerwaldkreis

Landrat legt Kostenschätzung vor: Bei Realschulbau kann 1 Million gespart werden

Von Markus Müller
Die Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur, auf dem Foto rechts im Hintergrund gut zu erkennen, soll mit der Kreismusikschule auf diesem Tennenplatz im Schulzentrum neu erbaut werden. Für das mit 15 Millionen Euro kalkulierte Projekt wird ein Architektenwettbewerb durchgeführt.
Die Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur, auf dem Foto rechts im Hintergrund gut zu erkennen, soll mit der Kreismusikschule auf diesem Tennenplatz im Schulzentrum neu erbaut werden. Für das mit 15 Millionen Euro kalkulierte Projekt wird ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Foto: Markus Müller

Der Architektenwettbewerb für den Neubau der Anne-Frank-Realschule plus in Montabaur mit einem angeschlossenen Gebäudetrakt für die Kreismusikschule kann jetzt ausgeschrieben werden. Im Gegensatz zu den vorläufigen Kostenschätzungen, die sich auf mehr als 16 Millionen Euro beliefen, legte Landrat Achim Schwickert dem Kreisausschuss jetzt eine neue Kostenschätzung vor, bei der sich die Baukosten auf etwa 15 Millionen reduzieren. Erreicht wurde das durch ein reduziertes beziehungsweise auch umstrukturiertes Raumprogramm sowohl bei der Realschule wie bei der Musikschule. In seiner Sondersitzung beschäftigte sich der Kreisauschuss noch einmal ausführlich mit dem für den Kreis doch gewaltigen Bauprojekt, erteilte den Berechnungen als Grundlage für den Architektenwettbewerb seine Zustimmung.

Lesezeit: 2 Minuten
Zur Erinnerung: Das Thema Sanierung oder Neubau der Anne-Frank-Realschule plus beschäftigt die Kreisgremien schon seit mehreren Jahren. Nach einer Sitzung der zuständigen Ausschüsse war die Thematik bereits im November 2016 intensiv erörtert worden. Letztlich wurde beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, neben der Möglichkeit der Sanierung des Altgebäudes die Option einer ...