Dernbach

Landesweit einmaliges Versorgungskonzept im Dernbacher Krankenhaus: Hebammen gehen mit Pilotprojekt in die Offensive

Die Hebammen und das geburtshilfliche Team des Dernbacher Herz-Jesu-Krankenhauses wollen im Spätsommer ein landesweit einmaliges Pilotprojekt starten und Schwangeren einen von Hebammen geleiteten Kreißsaal zur Entbindung anbieten. „Das Versorgungskonzept gibt es bislang nicht in Rheinland-Pfalz. Es ist das Zukunftsmodell für schwangere Frauen, die abseits der überlaufenen Perinatalzentren entbinden möchten und eine Eins-zu-eins-Betreuung erwarten“, sagt die Hebamme Svenja Greis-Hausen aus Borod, die das Projekt seit Mitte 2018 mit vorbereitet. In diesem Modell bringen Frauen ihr Baby zwar ganz normal im Klinik-Kreißsaal zur Welt, während der Geburt werden sie aber allein von der diensthabenden Hebamme betreut. Ein Arzt ist nicht dabei, er wird lediglich bei Komplikationen hinzugerufen.

Stephanie Kühr Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net