Archivierter Artikel vom 03.04.2020, 20:10 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Krötenwanderung: Auch Amphibien sind in Corona-Zeiten gefährdet

Damit die Einsatzfähigkeit der Straßenmeistereien im Zuge der Corona-Krise auch im Westerwald nicht gefährdet wird, hat der Landesbetrieb Mobilität das vorhandene Personal auf zwei Gruppen aufteilen lassen, die nunmehr im wöchentlichen Wechsel arbeiten. Aktuell ist somit immer maximal die Hälfte des sonst üblichen Personals im Einsatz. Folglich können die Meistereien in der gegenwärtigen Lage nicht die gewohnten Serviceleistungen für die Verkehrsteilnehmer erbringen. Dazu gehören auch Hilfestellungen im Bereich der alljährlichen Krötenwanderungen.

Von Michael Wenzel Lesezeit: 2 Minuten