Archivierter Artikel vom 21.06.2018, 06:00 Uhr
Plus
Niederelbert/Oberelbert

Kreisstraße bei Niederelbert soll ausgebaut werden: Ausweichstrecke für Laster bleibt enge Angelegenheit

Die Einwohner der Gemeinde Niederelbert können in den nächsten Jahren auf etwas weniger Schwerlastverkehr in der Ortsdurchfahrt hoffen. Wie der Westerwaldkreis und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) aus Diez mitteilen, wird die K 169 zwischen Oberelbert und der B 49 im Jahr 2019 oder 2020 ausgebaut. Danach kann diese Strecke, der sogenannte Mittelweg, auch wieder vom Schwerlastverkehr genutzt werden – derzeit ist sie aufgrund ihres sehr schlechten Zustands für Sattelzüge und schwere Lkw gesperrt. Ein Teil des Verkehrs zwischen Bad Ems und Montabaur dürfte sich nach dem Ausbau auf diese Achse verlagern, hieß es bei einer Diskussionsrunde mit den Bürgern, an der unter anderem Landrat Achim Schwickert und LBM-Chef Lutz Nink teilnahmen.

Von Thorsten Ferdinand Lesezeit: 3 Minuten