Archivierter Artikel vom 08.05.2019, 18:00 Uhr
Plus
Ötzingen

Kreis bleibt dabei: Keine Villa im Schutzgebiet

Das Tauziehen um den Bau eines großen Wohnhauses mitten im Naturschutzgebiet am Ötzinger Breitenberg geht weiter. Die Gegner des Bauvorhabens haben zwar jetzt einen weiteren Etappensieg errungen: Denn der Kreisrechtsausschuss hat den Widerspruch des Privatinvestors gegen die Entscheidung des Westerwaldkreises, der den Bauantrag nach eingehender Prüfung abgelehnt hatte, zurückgewiesen. Doch dagegen klagt der Investor nun beim Verwaltungsgericht in Koblenz, teilt der Kreis auf Anfrage mit. Damit bleibt weiterhin unklar, ob das Bauprojekt Waldhof am Breitenberg realisiert werden darf. Unterdessen hat sich aus der Ötzinger Protestbewegung gegen die Villa im Naturschutzgebiet eine politische Gruppierung gebildet, die auch bei der Kommunalwahl antritt.

Von Stephanie Kühr Lesezeit: 3 Minuten