Archivierter Artikel vom 16.12.2010, 17:57 Uhr

Kommentar zum Konrad-Adenauer-Platz: Material ist einfach nicht geeignet

Von unserem Redakteur Thorsten Ferdinand

Risse, Löcher und unschöne Verfärbungen: Der neue Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur weist bereits an etlichen Stellen deutliche Gebrauchsspuren und Schäden auf. Die Frage, wer hierfür eigentlich verantwortlich ist, bleibt jedoch auch nach einer Aussprache mit der Planerin unbeantwortet. Die Diskussion im Stadtrat endete wie das sprichwörtliche Hornberger Schießen. Tenor: Alle haben gewissenhaft gearbeitet, niemand hat etwas falsch gemacht. Die sichtbaren Mängel allerdings lassen sich trotzdem nicht wegdiskutieren. Der Kiesbelag ist so empfindlich, dass er nicht einmal den normalen Belastungen eines Wochenmarkts standhält.

Aus meiner Sicht ist das Material damit für einen multifunktionalen Stadtplatz einfach nicht geeignet. Auch wenn die Entscheidung für den Belag letztlich demokratisch getroffen wurde, so ist der Stadtrat dennoch gut beraten, die weitere Entwicklung genau im Auge zu behalten. Ansonsten droht das richtig böse Erwachen nach Ablauf der Garantie.