Archivierter Artikel vom 28.07.2021, 15:28 Uhr
Oberelbert

Kollision bei Oberelbert: Rollerfahrer wird schwer verletzt

Auf der Landesstraße 327 hat sich am Mittwochmorgen in der Gemarkung Oberelbert ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 61 Jahre alter Rollerfahrer schwere Verletzungen davontrug und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Die 40-jährige Unfallverursacherin aus der Verbandsgemeinde Montabaur wollte laut Polizei gegen 9.15 Uhr mit ihrem Pkw die Ortslage Oberelbert verlassen, um über die Kreisstraße 169 in Richtung Wolfskirchhof zu fahren. Dabei übersah sie jedoch den vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer, der die L 327 aus Richtung Niederelbert in Richtung Welschneudorf befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der 61-jährige Rollerfahrer schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt wurde.

Die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in ein ortsansässiges Krankenhaus verbracht. Außer der Polizeiinspektion Montabaur waren ein Notarztfahrzeug, zwei Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Landesstraße 327 musste für kurze Zeit gesperrt werden.