Plus
Hachenburg

Knappes Rennen in Hachenburg: Verbandsgemeinde bekommt eine weibliche Spitze

Von Nadja Hoffmann-Heidrich
Der langjährige Bürgermeister der VG Hachenburg, Peter Klöckner (rechts), gratuliert seiner Nachfolgerin, der bisherigen Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.
Der langjährige Bürgermeister der VG Hachenburg, Peter Klöckner (rechts), gratuliert seiner Nachfolgerin, der bisherigen Ersten Beigeordneten Gabriele Greis. Foto: Röder-Moldenhauer

Bis zuletzt war es das erwartet knappe Rennen zwischen den beiden Kandidaten Gabriele Greis (SPD) und Stefan Leukel (CDU) um das Amt des neuen Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg. Am Ende schließlich hatte die bisherige Erste Beigeordnete mit genau 195 Stimmen mehr die Nase vorne. Sie kam damit auf 50,79 Prozent aller 12.275 gültigen Stimmen, Leukel auf 49,21 Prozent. Somit wird der Chefposten der Kommune erstmals weiblich besetzt.

Lesezeit: 2 Minuten
An der parteipolitischen Färbung ändert sich hingegen nichts: Die Sozialdemokraten behalten das Zepter auch nach mehr als 30 Jahren weiterhin in der Hand. Der bisherige Bürgermeister Peter Klöckner kann die Amtsgeschäfte bei Eintritt in den Ruhestand zum 30. September also an seine langjährige Stellvertreterin und enge Vertraute Gabriele Greis übergeben. Es ...