Plus
Westerwaldkreis

Katastrophenschutz soll verbessert werden: 31 neue Sirenen für den Westerwaldkreis

Nicht nur die Flutkatastrophe an der Ahr und andernorts, sondern ganz aktuell der Krieg in der Ukraine haben gezeigt, wie immens wichtig im Ernstfall Warnungen über Sirenen werden können. Der Kreistag hatte erst vor anderthalb Jahren den Bedarfsplan „Überörtlicher Brandschutz, überörtliche Allgemeine Hilfe und Katastrophenschutz“ für den Planungszeitraum 2021 bis 2025 fortgeschrieben.

Von Markus Müller
Lesezeit: 2 Minuten
Dieser soll nach dem Willen des Kreisausschusses jetzt recht umfassend ergänzt werden – und das nicht nur mit 31 neuen Sirenen. Die Entscheidung darüber trifft der Kreistag in seiner Sitzung am Freitag, 8. April. „Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat deutlich gemacht, dass Unwetterereignisse mit katastrophalen Auswirkungen auch im hiesigen Bereich jederzeit ...