Archivierter Artikel vom 10.05.2011, 12:20 Uhr
Plus
Westerburg

Kassiererin soll 1380 Euro unterschlagen haben

Eine 41 Jahre alte Kassiererin muss sich seit gestern am Amtsgericht in Westerburg verantworten, weil sie die Tageseinnahmen in Höhe von 1380 Euro unterschlagen haben soll. Nach den Vorhaltungen der Staatsanwaltschaft hat sie das Geld dazu benutzt, um Schulden zu bezahlen. Kurz nach der Tat beglich sie Mietschulden in Höhe von 600 Euro, indem sie bar zahlte. Die Frau streitet die Tat ab. Für die Angeklagte als Täterin spricht jedoch ihre desolate Vermögenslage. So hat sie nach eigenen Angaben Schulden in Höhe von 20000 Euro.

Lesezeit: 3 Minuten