Archivierter Artikel vom 02.02.2011, 13:10 Uhr
Westerburg

Karl Schmidt organisiert Fahrten zu den evangelischen Kirchentagen

Ein leidenschaftlicher Besucher von Kirchentagen ist Karl Schmidt. „Sie ermöglichen den Menschen den Blick über den eigenen Kirchengemeindezaun„, begründet der Bildungsreferent (Dekanat Bad Marienberg). „Ich bin überzeugt, dass sich viele Kirchengemeinden um etwas bringen, die keine Mitglieder motivieren, zu diesen Tagen zu fahren. Denn wer daran teilnimmt, kommt mit neuen Ideen und Impulsen wieder“.

Westerburg – Ein leidenschaftlicher Besucher von Kirchentagen ist Karl Schmidt. „Sie ermöglichen den Menschen den Blick über den eigenen Kirchengemeindezaun„, begründet der Bildungsreferent (Dekanat Bad Marienberg). „Ich bin überzeugt, dass sich viele Kirchengemeinden um etwas bringen, die keine Mitglieder motivieren, zu diesen Tagen zu fahren. Denn wer daran teilnimmt, kommt mit neuen Ideen und Impulsen wieder“.

Als Dekanatsbeauftragter für Kirchentage – seit 1981 ist Schmidt in dieser Funktion für das Dekanat Bad Marienberg tätig – hat er genau verfolgt, wie sich diese Kirchentreffen im Laufe der vergangenen drei Jahrzehnte verändert haben.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Westerwälder Zeitung.